BEWUSST-SEIN - Verantwortung trag ich nur für mich selbst!

Wenn wir uns instinktiv für die Gefühle, Gedanken, Entscheidungen, Probleme, das Wohlbefinden und das Schicksal anderer verantwortlich fühlen, übernehmen wir die Elternrolle und spielen den Bevormunder.

Wir nehmen dem, den ich bevormunde, seine Verantwortung ab und machen ihn unselbständig. Wir nehmen ihm die Chance, seine eigenen Erfahrungen zu machen.

 

Es ist erstrebenswert, ein aufmerksamer, liebevoller, fürsorglicher Mensch zu sein. Andere zu bevormunden bedeutet jedoch, dass ich nicht für mich selbst sorge, sondern lieber für jemand anderen und dabei vernachlässige ich mich selbst. Durch deine eigene Vernachlässigung, trittst Du in deine Opferhaltung ein.  Mit deiner Bevormundung schadest Du somit, dir und auch den, den Du bevormundest.

 

Wenn wir Verantwortung für uns selbst übernehmen, für das, was wir denken, fühlen, wünschen und brauchen, so entscheiden wir uns damit für ein Verhalten, das liebenswürdig und großzügig ist.

Wir wollen ehrlich zu uns selbst sein und anderen die Verantwortung für ihr eigenes Leben selbst überlassen.

 

HERZLICH(S)T

Klaus und Dagmar

 

ACHTUNG! Die blog-Artikel standen nicht immer unter dem Einfluss des himmlischen Gottes sondern standen auch noch unter dem Einfluss des Kosmischen Gottes. Wir lassen diese jedoch bis auf weiteres stehen um den Unterschied deutlich zu machen (Stand 21.02.2015).

Dazu ein Artikel unter dem Titel  

Der geistliche Kampf der Menschheit und ihre Auswirkungen

 

Diese Artikel könnten dich vielleicht auch interessieren. Zur Übersicht

 

Möchtest Du von den Beiträgen aus unserem blog zeitnah informiert werden, so  abonniere unseren blog über den RSS Feed oder / und trage deine E-Mail-Adresse in unseren Newsletter hier rechts ein. 

 

Liebe Leser,

Wer das Thema interessant findet, den bitten wir diesen Artikel weiter zu verbreiten, damit möglichst viele Menschen informiert werden. Bitte verlinken / teilen Sie diesen Artikel auf  den sozialen Netzwerken mit Ihren Freunden oder leiten Sie den Artikel per Email an Freunde und Bekannte weiter. Vielen Dank

 

Die Autoren

Klaus Mehler und Dagmar Höing betrachten sich als Wegbereiter/Begleiter in ein neues BEWUSST-SEIN. Sie unterstützen in Ihren Coachings und Büchern Unternehmer, Führungskräfte und Privatpersonen, den Weg von der EGOzentrierten Persönlichkeit (Dominanz) zur HERZzentrierten Persönlichkeit (Wahrheit) zu gehen.


Was ist das Ergebnis?

Innere Weisheit, Akzeptieren, innere Ruhe, Gleichgewicht, Vertrauen, Hingabe, bedingungslose Liebe, Eigene Kraft annehmen, Himmel und Erde verbinden, Transformation der Vergangenheit, Visionen, Handeln, Erdung, Lebensfreude, Angenommen-Sein, Wachstum, Freiheit, die universelle Wahrheit, Freude, Fülle, Schöpferkraft, die Einheit erkennen  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Bejkh (Freitag, 10 Januar 2014 10:21)

    Soll ein Leben in der Gemeinschaft gelingen, dann kann es in dieser auch zu Situationen kommen, in denen ein Mensch für einen Zeitraum Verantwortung für andere übernimmt. Diese freie Entscheidung für den anderen geradezustehen, während dieser sich selbst nicht mehr aufrichten kann, ist das tragende Band, welches uns zu einem mitfühlenden und verantwortungsbewußteren Menschen heranreifen läßt. Sich für einen anderen gerademachen, wird nicht gern gesehen, weil wir vermuten, dass wir hier eine Bevormundung erleben. Jedoch hätte uns ein Fall wie Gustl Mollath hier einen Vorzeigecharakter angezeigt. Es ist also grundlegend für sich zu klären, ob ich ein Leben ohne andere oder mit anderen wählen möchte. Dann ist zu klären , ob ich mit anderen nur nebeneinander oder mit ihnen auch interagieren möchte. Zu guter Letzt muss ich wissen, welche Lebenweise ich ausfüllen möchte, damit sich darin meine Seele im vollen Umfang ausdrücken kann.

  • #2

    Brigitte (Montag, 13 Januar 2014 21:09)

    Zitat:
    " Wenn wir Verantwortung für uns selbst übernehmen, für das, was wir denken, fühlen, wünschen und brauchen, so entscheiden wir uns damit für ein Verhalten, das liebenswürdig und großzügig ist."

    Dies ist nur eine Hälfte der Wahrheit, die im Handeln liegt und noch gern angesehen und auch angenommen wird. Die zweite Hälfte, die Schattenhälfte, ist jedoch die ausschlaggebende für das, was die 1. Hälfte erreichen möchte.

    Die 2. Hälfte ist die des Unterlassens. Und an dieser 2. Hälfte trägt derzeit die Menschheit noch immer schwer. Denn erst, wenn diese (Schatten)Seite des Einzelnen ebenso liebevoll angesehen und von ihm behandelt wird, wird erkannt, dass es gar keine Verantwortung nur für sich selbst geben kann, sondern grundsätzlich in einer kollektiven mündet.

    Dass dieser derzeitige irdische Zustand so ist, wie er ist, ist ein kollektives Ergebnis.
    Dass es überhaupt Krankheiten auf der Erde gibt, ist ein völlig unnormales und kollektives Ergebnis!
    Dass Mutter Erde so schwer trägt, ist ein kolletkives Ergebnis!

    Wenn wir es weiterhin u n t e r l a s s e n , Verantwortung und die Haftung für diese Unterlassung zu übernehmen, werden wir die Konsequenzen in seiner Ausdehnung als auch Tiefe und noch mehr zu spüren bekommen, wie bisher und folglich auch zu tragen haben!! NIEMAND ist in der Lage, sich vor Verantwortung drücken zu können. Das Lernen, Verantwortung und Haftung zu übernehmen, ist eine kollektive Aufgabe, die in diesem Dimensionswechsel besteht.

    Verantwortunhgsvolles TUN liegt also erst in 2. Linie in einer unmittelbaren Hilfeleistung bspw. am Nachbarn oder Bekannten, sondern in der geistigen Öffnung, den Schlafzustand nun endlich und endgültig zu beenden und die richtigen und notwendigen Schritte zu veranlassen !!

    Und meine Aufgabe als freundliche Seele aus Licht besteht darin, aufgrund des bestehehenden Vertrages zwischen uns vor Eurer Geburt auf der Erde, also ihr mit mir und ich mit Euch, dass ich Euch an diese gültige Vereinbarung hier erinnern werde. Und zwar solange und wiederkehrend, bis Ihr erkennt, was zu TUN ist!

    ICH BIN
    Brigitte