ERWISCHT! Angriff oder Verteidigung oder was…?

 

Aus aktuellem Anlass  möchten wir unsere Erfahrungen auf Social-Media, und dort im speziellen auf Facebook, in den letzten Wochen, aufgrund von spezifischen Reaktionen auf unsere Beiträge und Bilder, mit – Teilen.

 

Die Ausgangslage

Wir  schreiben üblicherweise einen Beitrag zu einem Thema, oder übernehmen einen Text von einem anderen Autor der das Thema behandelt und veröffentlichen es auf unserem blog oder/und in den Social-Media-Kanälen.

 

Unser Anliegen ist nicht, sich über unsere Artikel/Bilder umschweifend schriftlich auszutauschen, schon gar nicht zu Diskutieren. Die Artikel und Bilder sollen Anstöße geben und zur Aufklärung beitragen. Sonst müssten wir stundenlang vor dem Computer sitzen und kommunizieren. Dazu haben wir keine Lust. Es gibt ein Leben auch ausserhalb des Computers was viel wichtiger ist. Grundsätzlich ist es so, dass wir lieber mündlich kommunizieren statt schriftlich. Wer das Inhaltliche in dem Artikel mehr vertiefen möchte, oder etwas nicht richtig verstanden hat,  kann uns jederzeit Kontakten oder ein Coaching buchen bzw. ein Seminar oder Vortrag zum Thema organisieren. Zusätzlich hast Du die Möglichkeit auf unserem blog nachzuschauen, ob einer der zahlreichen Artikel deine Frage/n beantwortet.  

 

Im Grunde genommen geht es bei  unseren  Artikeln um die gleichen Themen bzw. das gleiche Thema nur von einer anderen Perspektive betrachtet. Das  machen wir deshalb, weil es oftmals für uns Menschen unterschiedliche Beispiele benötigt bis wir etwas verstanden haben. Welche verstehen es  beim erstenmal, andere z.B. beim fünfzigstenmal. Obwohl die anderen neunundvierzigmal das gleiche zum Ausdruck gebracht haben. Wir erfahren das in den Rückmeldungen auf unsere Beiträge immer wieder. Im übrigen kennen wir das auch aus eigener Erfahrung sehr gut.

Ein sehr verbreitetes Problem, was wir feststellen ist, Menschen lesen was und interpretieren etwas hinein bzw. Fragen oder behaupten was über den Artikel obwohl alles genau dort steht. Man müsste nur richtig lesen.

 

Was die Artikel angeht, so machen wir da keinen Plan wann, was, wo,  zu welchem Zeitpunkt,  veröffentlicht wird. Uns "fällt was zu" durch Gottes Führung und wir bekommen den klaren Impuls dies zu veröffentlichen. Meistens sehen wir erst später warum und weshalb wir genau dieses Thema veröffentlichen sollen, durch die entsprechenden Reaktionen darauf.

Wir veröffentlichen i.d.R. Beiträge  die der persönlichen Weiterentwicklung des Menschen, im Sinne der Wahrheit von Gottes Wort, dienen sollen.  Dies hat zur Folge, dass es Menschen gibt, denen dies nicht passt. Der Mensch bekommt den eigenen Spiegel vorgehalten und fühlt sich "Erwischt" und geht in die Verteidigung oder Angriffshaltung anstatt sich dafür zu bedanken z.B. einen KOSTENLOSEN Tipp bekommen zu haben.

 

Es gibt klare göttliche Regeln

Es gibt ein Sprichwort: "Das Leben ist kein Wunschkonzert und auch kein Ponyhof."  Es läuft nach klaren göttlichen Regeln ab. Wir haben jedoch den freien Willen bekommen von unserem Schöpfer, diese Regeln zu befolgen oder nicht.  Die Konsequenzen daraus müssen wir jedoch auch selbst tragen. Das haben wir nur fast alle vergessen oder uns hat es noch keiner richtig gesagt, bzw.  Folgen falschen göttlichen Regeln, die des Teufels, dem Verführer. Mehr dazu hier. Aus diesem Grunde sind wir, im Sinne von Gottes Wort,  für Klarheit ohne Kompromisse und das hat die Konsequenz, dass wir nicht anderen nach dem Mund reden, sondern Gottes Wahrheit durch uns sprechen lassen, nach den biblischen Grundsätzen. Wir sind  das Werkzeug von Gott. Er benutzt uns durch den Heiligen Geist in uns. Wir überprüfen uns dbzgl. auch immer wieder selbst.

 

Das die Wahrheit nicht immer gut ankommt in unserer Gottverlassen Welt, wo Menschen sich lieber dem "schneller, höher, weiter" widmen oder auch dem anderen Extrem, der Sille, dem Meditieren, dem nicht Denken, ist doch klar. Beides entspricht nicht den göttlichen Regeln.

Im übrigen gibt es bei Gott keinen Kompromiss. Es gibt kein sowohl als auch, sondern nur ein entweder oder und das wird oftmals als Intolerant oder Sturheit verurteilt. Weil,… göttliche Regeln sind nun mal göttliche Regeln. Ich kann ja auch nicht wenn 1+1 zwei ist ab heute behaupten es ist drei oder vier. Ok, ich könnte es zwar Behaupten, aber es ist schlichtweg falsch. 

Nur weil ich darauf bestehe das 1+1 zwei  ist, besteht die Gefahr in der Gesellschaft schon mal als intolerant betitelt zu werden. Fakt ist nun mal Fakt: Wie heisst es so schön: "Was muss das muss“ :-)

 

Nun wieder zum Ausgangspunkt unseres Artikels zurück.

Unsere Artikel und Bilder posten wir in div. Gruppen, die auch Andere Ansichten vertreten  wie wir, jedoch sich ebenfalls mit Bewusstsein oder/und geistlichen Gesetzen, Bibel, Jesus usw. beschäftigen. Die Gründer der Gruppen predigen im Allgemeinen von Liebe, Selbstliebe, Nächstenliebe, göttliche Liebe, Jesus, Bibel und der gleichen.

Sowie ihnen jedoch ein Artikel nicht passt, wirst du von Ihnen, oder auch Gruppenmitgliedern, Angegriffen oder sie gehen in die Verteidigung.  Der nächste Schritt ist dich ohne Vorwarnung einfach aus der Gruppe zu entfernen, und wenn vorhanden, die Freundschaft zu kündigen. Dadurch disqualifizieren sie sich jedoch selbst und das wahre Gesicht kommt zum Vorschein. Der schöne Schein (Scheinheiligkeit) den sie vielleicht über Jahre aufgebaut haben bricht zusammen.  


Was sagt die Bibel dazu?

Wenn jemand sagt: »Ich liebe Gott«, und haßt doch seinen Bruder, so ist er ein Lügner; denn wer seinen Bruder nicht liebt, den er sieht, wie kann der Gott lieben, den er nicht sieht? (1.Johannes 4,20)

 

Hinzu kommt, dass sich diese Menschen teilwiese hinter einem Synonym verstecken. Sie haben kein eigenes Foto, oder/und  Sie haben einen Künstlernamen. Wer nichts zu verheimlichen hat, so unsere Ansicht,  kann das ohne Vorbehalte preis geben.


Ich, Klaus, war einmal maßgeblich daran beteiligt eine Gruppe zu einem speziellen Thema, auf einer Social-Media-Plattform mit aufzubauen, um anfangs zu zweit, später jahrelang alleine mit über 1.300 Mitgliedern zu moderieren. Ich habe in dieser Zeit niemals ein Gruppenmitglied aus der Gruppe entfernt, egal was dieser auch geschrieben hat, obwohl mich Gruppenmitglieder teilweise dazu aufgefordert haben. Er/Sie mag, in meinen und anderen Augen, noch so ein „Schwachsinn“ geschrieben haben, es hat sich immer von selbst gelöst. Entweder er ist selbst ausgetreten, oder er hat eine andere Erkenntnis bekommen, oder er hat nichts mehr geschrieben. Gott hat es geregelt. :-) 

Für mich, als auch für Dagmar, zählt Wertschätzung und Respekt zu unseren Mitmenschen, egal was sie, vermutlich unbewusst, "veran-un-stalten".  Das war in der Vergangenheit manchmal auch nicht einfach, wenn wir uns "das Drama" so angeschaut haben. Meistens sind es jedoch  die verletzten Kinder, auch wenn sie schon über 18 Jahre und auch einige Jahrzehnte darüber hinaus sind.

 

Einer der vielen Prophezeiungen in der Bibel

Die Abneigung gegenüber dem Gesagten, weil es der Wahrheit entspricht, wurde in der Bibel schon prophezeit.

„Wer Böses tut, der hasst das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine Werke nicht aufgedeckt werden.  Wer aber die Wahrheit tut, der kommt zu dem Licht, damit offenbar wird, dass seine Werke in Gott getan sind.“ (Johannes 3, 20-21)

 

Wir geben nach besten Wissen und Gewissen lediglich das wieder, was die Bibel sagt und wenn du dich durch das Wort Gottes angegriffen fühlst ist das der beste Hinweis, dass du deine Überzeugungen besser anhand der Bibel hinterfragen solltest.

„Die Wahrheit klingt für jene wie Hass welche die Wahrheit hassen“ (Autor uns unbekannt)

 

Wir waren auch einmal auf dem falschen Weg.  

Unser Weg (ver-)führte uns selbst zunächst auch auf den menschlichen, seelischen Weg -EGO- (Seele+Körper+Geist = getrennt) wo wir das Gefühl hatten jetzt angekommen zu sein. Unsere Ausrichtung und unser Urvertrauen in Gott, uns die höchste Wahrheit zu offenbaren, führten uns jedoch weiter zum geistlichen Weg -HERZEN- (Geist+Seele+Körper = vereint, durch andere Reihenfolge), wo wir erkennen durften, welche Verführung im menschlichen Weg liegt. Die Umkehr zum geistlichen Weg war für uns selbstverständlich.

 

Die Bibel drückt die Liebe an einer Stelle folgender Massen aus, wenn Du mit dem Heiligen Geist ER-füllt bist.

 

"Die Liebe Gottes IST (bereits) durch seinen heiligen Geist in uns ausgegossen (erfüllt) worden!" (Römer 5.5)

Daher leben wir die WAHRE Liebe zu Menschen, bzw. können wir überhaupt als Mensch wirklich lieben. Diese Liebe hat nicht mit unserem Gefühl zu tun sondern es ist eine Kraft, Gottes Kraft, die mit uns nichts zu tun hat. Diese Liebe können wir weder Steuern noch verhindern, denn es ist ER der IN UNS und DURCH UNS wirksam ist.

 

Unser Glaubensbekenntnis

Wir haben öffentlich ein Glaubensbekenntnis abgegeben wo wir in der Einleitung u.a. auch folgendes geschrieben haben.

„Wir leben in einer Zeit, in der man dem Gott der Bibel kaum noch Bedeutung zumisst, was aus unserer Sicht für viele Menschen einmal zu einem bösen erwachen führen wird. Das möchten wir verhindern in dem wir zur Aufklärung beitragen. Wir wünschen uns, dass jeder Mensch zur Erkenntnis der Wahrheit kommt und nach seinem Leben nicht verloren geht, sondern ewiges Leben empfängt.

Denn, so hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe." (Johannes 3,16)

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, bzw. wir wurden von Gott dort hingeführt, Aufklärung zu betreiben. Das werden wir so lange tun, bis wir eine andere Aufgabe zugewiesen bekommen. Dafür werden wir zu Menschen/Gruppen müssen, die sich der Wahrheit (noch) nicht bewusst sind, um sie zu erreichen. Sich nur mit „Gleichgesinnten“ zu umgeben führt auch zu Erkenntnissen und Wachstum, jedoch Menschen, die wirkliche Hilfe benötigen, erreichen wir nur, wenn wir uns an (noch) Andersdenkende hinwenden. Ob sie das besagte dann auch annehmen ist ihre Sache.

 

Was sagt die Bibel dazu?   

Hessekiel 3,18: Wenn ich zu dem Gottlosen sage: »Du mußt gewißlich sterben!«, und du warnst ihn nicht und sagst es ihm nicht, um den Gottlosen vor seinem gottlosen Weg zu warnen und ihn am Leben zu erhalten, so wird der Gottlose um seiner Missetat willen sterben; aber sein Blut werde ich von deiner Hand fordern!

Hessekiel 3,19: Warnst du aber den Gottlosen und er kehrt doch nicht um von seiner Gottlosigkeit und von seinem gottlosen Weg, so wird er um seiner Missetat willen sterben; du aber hast deine Seele gerettet!

Hessekiel 3,20: Wenn aber ein Gerechter sich von seiner Gerechtigkeit abkehrt und Unrecht tut, und ich lege einen Anstoß vor ihn hin, so wird er sterben; wenn du ihn nicht warnst, wird er um seiner Sünde willen sterben, und an seine Gerechtigkeit, die er getan hat, wird nicht gedacht werden; aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern!

 

Umso mehr freuen wir uns, im Namen des Herrn, über die wunderbaren Rückmeldungen, wenn Menschen die Wahrheit erkennen aufgrund unserer Beiträge.    

 

Was sagt die Bibel zu den Anfeindungen? - Wie sollen wir reagieren? 

„Segnet, die euch fluchen; tut wohl denen, die euch beleidigen und verfolgen…“ (Matthäus 5,44);

man verfolgt uns, so dulden wir 's; man lästert uns, so reden wir freundlich. (Korinther 4- 12,13

 

Hast Du vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht in Gruppen oder auch im Allgemeinen auf Social-Media? Was macht der Artikel mit dir?

So berichte uns, wenn Du magst, unter diesem Artikel in der Kommentarfunktion.

 

HERZLICH(S)T

Klaus und Dagmar

 

 

Möchtest Du von den Beiträgen aus unserem blog zeitnah informiert werden, so  abonniere unseren blog über den RSS Feed oder / und trage deine E-Mail-Adresse in unseren Newsletter  ein. 

 

Liebe Leser,

Wer das Thema interessant findet, den bitten wir diesen Artikel weiter zu verbreiten, damit möglichst viele Menschen informiert werden. Bitte verlinken / teilen Sie diesen Artikel auf  den sozialen Netzwerken mit Ihren Freunden oder leiten Sie den Artikel per Email an Freunde und Bekannte weiter. Vielen Dank.

 

Folgende Beiträge könnten dich vielleicht auch interessieren:

Die Kunst zu Meditieren: Wähle passiv = Fluch oder aktiv = Segen

Nepal: Naturkatastrophen - Gott spricht zu uns

5 Trümpfe, um aus der Krise zu kommen

Der geistliche Kampf der Menschheit und ihre Auswirkungen!

Das Kreuz mit der Selbstverwirklichung - eine Gesellschaft am Abgrund!

Warum Schamanische Lehren und Praktiken fast alle gesellschaftlichen Lebensbereiche erobern?

Die Autoren

Klaus und Dagmar Mehler betrachten sich als Wegbegleiter in ein neues BEWUSST-SEIN. Es ist der Wandel vom MENSCHLICHEN Bewusstsein zum GEISTLICHEN Bewusstsein. Sie tragen mit Ihren blog-Artikeln zur Aufklärung bei und unterstützen mit Ihren Coachings, Seminaren und Vorträgen, Einelpersonen, Paare und Familien in Sachen Konfliktmanagement.

Sie bringen somit geistliches Wissen in den menschlichen Alltag.

 

Zusätzlich bieten Sie kostenlose Glaubensgespräche an. Diese werden vor oder nach den Coaching gerne in Anspruch genommen.  

Durch Ihren starken Glauben an Gottes Wahrheit, wurden Ihnen über die Jahre auch die Irrwege der Menschheit durch Gott Offenbart, um so zukünftig die Belange Ihrer Klienten verstehen zu können und die Fähigkeit zu besitzen diese auch dort abzuholen wo sie gerade stehen. In diesem Zusammenhang haben Sie auch ein Glaubensbekenntnis am 21.02.2015 abgegeben

Kommentar schreiben

Kommentare: 0