HERZensprojekt oder EGOtrip?

Wie unterscheidest Du ein Herzensprojekt von einem Ego-Trip?

Hier kommt die Antwort. Wir wünschen Dir viel Freude beim ansehen dieses kleinen Videos.

 

DANKE an Mimi St.Clair die ihre ganze Liebe und Herzblut in diesen Film gesteckt und wochenlang gezeichnet, animiert und vertont hat.

  

Erfahrungsbericht einer Seminarteilnehmerin

 

Eine unserer Netzwerkbekannten (wir nennen sie Maria) war für drei Tage (Freitag bis Sonntag) auf einem Seminar wo verschiedene spirituelle Techniken gelehrt und angeblich auch Blockaden gelöst wurden. Da Maria auch in der Vergangenheit an unseren Webinaren Interesse zeigte, jedoch aus Geldmangel nur an den unentgeltlichen teilnahm, wunderten wir uns wie sie plötzlich ein kostenpflichtiges drei Tage Seminar leisten konnte.

 

Am Montag teilte sie auch im Netzwerk ihre überschäumende Freude und ihr Hochgefühl aufgrund des Seminars mit folgenden Worten mit:

„Hy ihr Lieben, bin zurück aus meinem wunder-vollen, von Leichtigkeit und Liebe getragenen Wochenende. Hab viele neue Blüten und Früchte für mein Tun mitgebracht. Freue mich auf das neue Tun“.

 

Aufgrund eines Impulses kontaktierten wir Maria ob Sie mit einem Experiment einverstanden wäre, indem Sie die nächsten 10 Tage ein Tagebuch führe und ihre Gemütszustände  tagsüber aufschreibt und uns Abends zusendet. Damit war sie einverstanden.

Uns war klar, dass dieses Hochgefühl höchstens 72 Stunden anhält (3Tage) und genau so war es. Wir wollten Maria, durch unsere Bitte ihren Gemütszustand schriftlich festzuhalten, bewusst machen, wie schnell dieses Hochgefühl verloren geht und am Ende nichts als Frust davon über bleibt. Wir sagten ihr, für das Geld hättest Du Dir eine schöne Massage oder ein schönes Kleidungsstück gönnen können. Davon hättest Du länger was davon gehabt, wo Maria mir zustimmte.

 

Hier das Protokoll:

 

2. Tag

Herz fühlt sich frei an und mein Magen brummelt bisl seit Sonntag, muss auch öfter zum Klo = Reinigung? Gedanken ums Geld und Job sind noch da, aber sie beunruhigen mich nicht in dem Ausmaß wie sonst....alles ist ruhiger und wird von Frieden getragen. Bild von einer glatten Wasseroberfläche eines Sees taucht immer wieder auf = Frieden !!!

schöööööööööööööööööööööön

 

3. Tag

ging mir heute echt gut und ich spüre wie ich immer mehr vertrauen ins Leben ansich gewinne, hab kaum Geld und keinen job (den suche ich ja noch) aber ich vertraue, dass im richtigen Moment das richtige kommt. Hab nachmittags mit Ellen, meiner Freundin, eine systemische Aufstellung mit bunten Glasnaggets gemacht und durfte eine fette Blockade lösen. Die Fülle stand am ende mit der Selbstliebe, dem Selbstvertrauen, der Schönheit und Selbstachtung neben mir (war einfach nur saugeil und ein ganz wunder-volles Bild hatte ich davon, das ich im Herzen mit mir überall hin trage. nun sehe neugierig auf das Zustandekommen eines Kurses für Kinder in autogenem Training entgegen, den ich ab Mitte März anbieten will.

 

4. Tag

Bin vormittags guter Dinge und erledige einiges, auch mit Schwung und Spass... mittags war ich im Garten und war wieder voll wütend auf meinen Vermieter, weil ich wieder daran erinnert wurde, dass er seine Schafe einfach da rein gelassen hatte. Haben alles Vollgesch... ärgert mich total, dass er das einfach macht und ihm das so egal ist....Frage mich, was das mit mir zu tun hat... und male für kurze zeit alles wieder schwarz...keinen Job, kein Geld....alles Müll !! STOP !! Verirre mich wieder im alten Drama, kann ich erkennen....nach der Wut füllt mich wieder Klarheit und Frieden aus.... diese Wut, wo kommt sie nur immer her so schnell? auf wen oder was bin ich so wütend? auf mich !! kriege nichts auf die Reihe...kann mich nicht ernähren aus eigener Kraft....alles irgendwie schon mal gehört? hmmm, wird wohl so sein.... trotzdem ist da noch etwas, das ich als neu empfinde; das Vertrauen...ins leben kommt immer wieder und immer schneller ist es wieder da nach einer kurzen Phase der Traurigkeit. Verirre mich im laufe des Tages immer mal wieder in dunkle Gedanken....

 

5. Tag

Man was kommt denn noch? Kein Geld bekommen von der Rentenversicherung, weil versch. vergangene Arbeitgeber von mir ihre Entgeldmeldungen dort noch nicht hingeschickt haben, was mache ich jetzt ohne Geld? Selbstsabotage?? Habs wohl zu spät auch abgeschickt, den Brief der Versicherung, nicht genau gelsengedanken rasen durch den kopf. schnell die Werbung für den a.t. Kurs verteilen, dann kannste um so schneller loslegen. Brauchst doch das Geld. Anderer Gedanke: Machst du das jetzt wegen des Geldes oder weil du Spass dran hast und es dir wichtig ist? Das war genau das Thema der Aufstellung am Montag mit Freundin.....was soll das bloß alles, ich verstehe es nicht (kleines kind)...bin verzweifelt, ratlos.....doch es kommen auch immer wieder Zeiten der Hoffnung, dann bete ich um Hilfe...dass jemand meine Bilder kauft....wovon soll ich meine kleine Familie ernähren, meinem Sohn und meinem Hund zu futtern geben? Und ich? Ich bin nicht wichtig !! die anderen sollen es gut haben.... was ist das fürn blöder Gedanke? Den kenne ich wohl auch schon länger... Ruhe wieder zwischendurch.....Kraft schöpfen.....aufgeben????? Kostet alles so viel Kraft... das Leben ist ein Kampf....man man was für ein Satz.....puhhhh. Wie werde ich den los? Aufstellen. Danke für das erkennen (nach oben), mache ich vielleicht heute Abend mal alleine... Abends sieht alles schon wieder anders aus, hab einiges erkennen dürfen mit Hilfe einer Bekannten, verstehe jetzt wieso es so ist, wie es ist und was meine Aufgabe dabei ist. Aber das üproblem mit dem Geld bleibt..... vertraue, du bist nicht allein. Du bist versorgt, Vertraue und lass los..... das ist die Quintessenz des Tages und ich muss sagen, dieser tag hat es in sich gehabt und ich bin ziemlich platt....halleluja, auf in ein neues Morgen ! Kann nur besser werden

 

Nachfrage von Dagmar: Wo ist dein Hoch vom Wochenendseminar?

Antwort von Maria: jaja hab ich nicht vergessen, weiß ich nicht, wo das ist…es liegt unter allem,. oder deckt alles zu…weiß nicht, aber es ist noch da, das kann ich Fühlen, nur nicht immer…hab das Gefühl ich hab was Gebaut, so was wie eine Sandburg.....und ein Riesenfuß hat alles wieder zertreten....wer weiß wie es mir gehen würde ohne Seminar?

 

Den weiteren Verlauf ersparen wir uns, da es die darauf folgenden Tage ähnlich weiter ging.

 

Was ist das Fazit aus dem Seminar?

Unserer Erfahrung ist: Seminare wo Hilfsmittel vermittelt werden, oder sogar Blockaden gelöst werden sollen, da wird  Dir ein Problem auferlegt, welches gar nicht vorhanden ist. In Wahrheit gibt es keine Probleme oder Blockaden die von außen gelöst werden können. Die einzige Blockade die die meisten Menschen haben, ist die, dass sie sich nicht ihrem Selbst Vertrauen.

 

Was ist die Erkenntnis?

Unsere Erfahrung ist: Seminare die Konzepte vermitteln (Konzepte entstehen aus dem Ego/Verstand), bringen Dich von Dir weg. Es versetzt Dich zu erst in ein Hochgefühl, doch je höher Du fliegst, desto grausamer ist die Landung.

Es kann hilfreich sein, einen Coach/Begleiter in Anspruch zu nehmen um Dir einen möglichen Weg zu weisen. Jeder BEWUSSTE Coach/Begleiter wird Dich immer wieder auf Dich Selbst zurückwerfen, somit Stärken, um in Deine eigene Kraft zu kommen.

 

Er wird dich immer wieder dahin führen, dass Du Deine Gefühle und Gedanken wahrnimmst, als Beobachter Deiner Person. So lange bist Du die Stimme deines Herzens hörst, Deine Intuition spürst und danach dann handelst. Es gibt absolut nichts, was Du Dir von Außen holen kannst, es liegt in Dir und das ist es was Du lernen darfst.

 

Es ist ein Prozess, der dich zu Dir selbst führt und der Dich in Dein Vertrauen zurück bringt. Alle Techniken und Mittel die Dir versprechen Hilfe zu bringen, sind völlig überflüssig, denn woran es in Dir mangelt ist SELBSTVERTRAUEN und dadurch SELBSTBEWUSSTSEIN. Um das wieder zu erlangen bedarf es die alten Gedanken und Gefühle wahr zu nehmen und gehen zu lassen, das ist HEILUNG. Durch Deine Heilung bist Du dann wieder vollkommen bei Dir angekommen.

 

HERZLICH(S)T

Klaus und Dagmar

 

ACHTUNG! Die blog-Artikel standen nicht immer unter dem Einfluss des himmlischen Gottes sondern standen auch noch unter dem Einfluss des Kosmischen Gottes. Wir lassen diese jedoch bis auf weiteres stehen um den Unterschied deutlich zu machen (Stand 21.02.2015).

Dazu ein Artikel unter dem Titel  

Der geistliche Kampf der Menschheit und ihre Auswirkungen

 

Diese Artikel könnten dich vielleicht auch interessieren. Zur Übersicht

 

  

Möchtest Du von den Beiträgen aus unserem blog zeitnah informiert werden, so  abonniere unseren blog über den RSS Feed oder / und trage deine E-Mail-Adresse in unseren Newsletter hier rechts ein.

 

Liebe Leser,

Wer das Thema interessant findet, den bitten wir diesen Artikel weiter zu verbreiten, damit möglichst viele Menschen informiert werden. Bitte verlinken / teilen Sie diesen Artikel auf  den sozialen Netzwerken mit Ihren Freunden oder leiten Sie den Artikel per Email an Freunde und Bekannte weiter. Vielen Dank

 

Die Autoren

Klaus Mehler und Dagmar Höing betrachten sich als Wegbereiter/Begleiter in ein neues BEWUSST-SEIN. Es ist der Wandel vom MENSCHLICHEN Bewusstsein  (EGOzentrierten Persönlichkeit/Dominanz) zum GEISTLICHEN Bewusstsein (HERZzentrierten Persönlichkeit/Wahrheit) zu gehen. Sie unterstützen dabei in Ihren Coachings Unternehmer, Führungskräfte und Privatpersonen.


Durch Ihren starken Glauben an Gottes Wahrheit, wurden Ihnen über die Jahre auch die Irrwege der Menschheit durch Gott Offenbart, um so zukünftig die Belange Ihrer Klienten verstehen zu können und die Fähigkeit zu besitzen diese auch dort Abzuholen wo sie gerade stehen. Dazu haben Sie für sich ein Glaubensbekenntnis am 21.02.2015 abgegeben. Sie planen das gesamte Wissen zu komprimieren und in einem Video-Online-Kurs zu veröffentlichen. Dazu soll im ersten Quartal eine Online Akademie gegründet werden. Wer auf dem Laufenden gehalten werden möchte, kann sich in unseren Newsletter eintragen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Leanie (Donnerstag, 20 März 2014 14:54)

    Meiner Erfahrung nach ist es FAST egal, womit man sich beschäftigt. Es ist die Absicht, die zählt, die innere Haltung, mit der ich etwas tue.
    Ist, wie bei der o.g. Person die innere Haltung, unangenehme Gefühle/Situationen nicht mehr haben zu wollen die oberste Priorität, besucht sie ein Seminar aus einer tieferen Haltung von Ablehnung heraus, Ablehnung ihrer eigenen dunklen Nacht der Seele, also letztlich ihrer selbst.
    Erkennt die Person diese Ablehnung ihrer selbst an, geschieht Wahrheit und somit Heilung.
    Ist sie bereit, durch sich selbst hindurchzuwandern, beginnt ihr Licht hinter all diesen Schichten von Ablehnung hindurch sie zu leiten wie ne Taschenlampe. Immer stärker leuchtet es, bis sie komplett vor sich selbst steht. Ihrem Licht. Ihrer Kraft.
    Die o.g. Person war nicht bereit, zu bezahlen für Webinare, ähnlich ist sie auch jetzt NOCH nicht bereit, zu zahlen in anderer Hinsicht: ihre Schichten zu durchschreiten.
    Was wir freiwillig abgeben, wo wir freiwillig hinschauen und innerlich sagen: Ja, das fühl ich jetzt durch, das trägt Früchte.
    Bei mir war es egal, wie toll die Seminare waren und ich hatte wirklich gute Lehrer, erst
    als ich bereit war, mich für all mein Elend zu öffnen, begann Heilung.
    Weil Wahrheit begann.
    Mir gefällt euer Text, eure Sichtweisen, euer Video.
    Ich freu mich, euch, wenn auch virtuell, kennengelernt zu haben.
    Grüße, noch vom Waldspaziergang mit Tannenduft und Vogelgesang,
    Leanie

  • #2

    Dagmar Höing (Donnerstag, 20 März 2014 16:36)

    DANKE, liebe Leanie für Deine HERZlichen und für uns wahren Worte. Wir finden es schön, dass Du auch Deine Erfahrungen hier mitteilst.

    HERZLICH(S)T
    Dagmar und Klaus