NLP - Neurolinguistisches Programmieren – Fluch oder Segen?

 

Wir möchten mit diesem blog-Artikel eine Aufklärungsreihe starten von Methoden für Körper, Geist und Seele, die in unserer Gesellschaft zwar etabliert sind, jedoch die tatsächliche Wirkungsweise kaum hinterfragt werden und somit den wenigsten bekannt sind. Eine Kurzübersicht der verschiedensten Methoden hatten wir bereits in unserem Artikel Das ABC der weltweiten Verführung in der Gesellschaft dargestellt.

 

In dieser blog-Serie soll es darum gehen, ausgewählte Methoden etwas ausführlicher zu beschreiben. Hierzu dienen uns die Ausarbeitungen von  Prof. Dr. Reinhard Franzke - Bildungsforscher und Erziehungswissenschaftler - der sich sehr ausführlich damit beschäftigt hat. Auch unsere eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse, sowie die unserer Hilfesuchenden Klienten, mit den einzelnen Methoden, motiviert uns diese Serie zu starten. Der erste Artikel befasst sich mit der Methode des NLP.                       

NLP - Neurolinguistisches Programmieren – Fluch oder Segen?

 

Ziele und Versprechungen

Nach Auffassung der einschlägigen Literatur ist NLP ein universales Wunderprogramm: Eine Kommunikations- und Beratungsmethode und eine Therapie- oder gar Heilmethode. NLP soll helfen, definierte Ziele zu erreichen und Probleme zu lösen.

Mit Hilfe von NLP ist angeblich nahezu alles möglich. NLP soll das Verhalten, die Emotionen, die Wahrnehmung, das Leben und Erleben, Süchte und Gewohnheiten, die körperliche und die seelische Gesundheit und das Wohlbefinden beeinflussen und verändern.

 

Grundlehren und Grundannahmen

Lehrgebäude und Grundkonzept

Das Lehrgebäude des NLP basiert im Wesentlichen auf drei Grundannahmen:

 

1. Mentale Kräfte und Techniken, vor allem die Technik der Visualisierung, können die Wirklichkeit, das Leben und die Lebensumstände, das Verhalten und die Gesundheit beeinflussen und verändern.

 

2. In uns, in unserem Inneren gibt es eine übernatürliche Supermacht oder -kraft, eine unerschöpfliche Kraft- und Wissensquelle, ein Unbewusstes (UB) und eine Fülle verschiedener Teil- oder Subper-sönlichkeiten. In uns, in unserem Inneren liegen alle Potentiale und Ressourcen, die wir brauchen, um erfolgreich zu sein; wir müssen uns nur „nach innen“ wenden und unsere „inneren Ressourcen“ und Kräfte aufdecken, mobilisieren und nutzen. Diese „innere Superkraft“, dieses UB ist (angeblich) unser

Freund, Partner und Verbündeter, unser „innerer Helfer und Berater“. Angeblich haben diese weitgehend unbekannten, in uns schlummernden und verborgenen innerpsychischen Instanzen personale und quasigöttliche Eigenschaften; anscheinend sind sie allwissend und allmächtig; anscheinend wissen und können sie alles (besser als ich). Diese(n) wundersamen Helfer und Berater nennt die NLP-Literatur „Unbewusstes“, „Unterbewusstsein“, „Persönlichkeitsteile“, „Teil- oder Subpersönlichkeiten“. Sie können auf Fragen sinnvoll antworten, sie haben eigene Absichten, sie wollen

unser Bestes, sie sind vertrauenswürdig und weise.

 

3. TRANCE öffnet die Tür (door) zum „Reich des Unbewussten (UB)“. Im Zustand

der TRANCE können wir mit dem UB Kontakt aufnehmen, kommunizieren und kooperieren.

 

Grundkonzept

Wie alle anderen esoterischen und spirituellen Konzepte ist NLP ein zweistufiges Konzept: In einem ersten Schritt geht man in einen Zustand der TRANCE, danach soll man mit der genannten „inneren Supermacht“ Kontakt aufnehmen, kommunizieren und kooperieren.

 

Beurteilung und Kritik

1. NLP ist eine hypnotische Praktik. Nach einiger Übung führen diverse Techniken des NLP in einen Zustand der TRANCE, der die Tür zu anderen oder transpersonalen Welten und Mächten öffnen soll.

 

2. NLP ist unwissenschaftlich und vernunftwidrig. Das Lehrgebäude des NLP ist ein raffiniertes und höchst verwirrendes Lügengebäude. Die Annahme, in uns, in unserem Inneren gäbe es ein UB, Persönlichkeitsteile, Teil- oder Subpersönlichkeiten mit personalen und quasigöttlichen Eigenschaften, ist lächerlich und absurd, auch wenn immer mehr Wissenschaftler diese Irrlehren glauben und verbreiten. NLP hat auch nichts mit einer „neurolinguistischen Programmierung“ zu tun. Der Name dieser Technik ist vollkommen bedeutungslos und falsch. Die zentrale NLP-Technik ist die

Visualisierung – eine bekannte Technik aus der Magie!

 

NLP ist kein wissenschaftliches Beratungs- und Kommunikationskonzept und auch kein Konzept der Mobilisierung „innerer Ressourcen“. Im NLP läßt man sich nicht von Mitmenschen beraten, und man berät auch nicht seine Mitmenschen, man fragt und programmiert das „Unbewusste“ und man kommuniziert und kooperiert mit angeblich existierenden „Teilpersönlichkeiten“, was immer das ist. Man hypnotisiert und manipuliert sich und andere, in allen Lebensbereichen!

 

Die Grundlehren des NLP, die Lehren vom personalisierten Unbewussten und von den personalisierten Teilpersönlichkeiten gehören zu den größten Irrlehren, die die wissenschaftliche Psychologie gegenwärtig verbreitet. Das Persönlichkeitsmodell des NLP („Ich bin viele“) erinnert mehr an das biblische Phänomen der Besessenheit, der Innewohnung und Konsultation von Geisterwesen und Geistführern, als an die Erkenntnisse der modernen Gehirnforschung, auf die immer häufiger verwiesen wird, ohne je eine einzige wissenschaftliche Studie zu benennen. Normale Menschen sind nicht „viele“, sondern eine einzige Person. „Multiple Persönlichkeiten“, die in sich viele verschiedene Personen wahrnehmen, trifft man vor allem in der Psychiatrie. Wie Grinder und Bandler offenherzig mitteilen, kann man „multiple Persönlichkeiten“, mit deren “Therapie“ sich vortrefflich Geld verdienen lässt, künstlich mit Hilfe der Hypnose herstellen (vgl. Therapie in Trance, S. 249).

 

NLP erteilt keine Aufträge an das Gehirn. Auch das ist pseudowissenschaftlicher Unfug!

 

3. NLP ist eine magische Praktik. NLP ist eine magisches Wunscherfüllungskonzept, man will seine Ziele mit den Mitteln der Magie erreichen. NLP verbreitet magisches Denken, magische Lehren und Praktiken. NLP ist nichts anderes als Magie in einem pseudowissenschaftlichen Gewand. NLP arbeitet mit denselben Techniken und Praktiken wie die Magie, so z.B. mit TRANCE und mit den Techniken der Visualisierung.

Im Kern ist NLP eine Praktik der magischen Manipulation der Wirklichkeit. NLP will die Wirklichkeit, die Lebensumstände, das eigene Leben und Erleben, die Wahrnehmung und die Emotionen, das Verhalten, die Gewohnheiten und die Gesundheit mit magischen oder mentalen Mitteln beeinflussen und verändern. Das Neue ist: Während die klassische Magie vor allem Dritte manipulieren will, will NLP auch das eigene Verhalten, die eigene Persönlichkeit und das Selbstbild, das Wohlbefinden und die Gesundheit beeinflussen.

 

4. NLP ist eine therapeutische Praktik mit magischem Charakter. NLP will die Menschen mit magischen Mitteln „therapieren“, mit den magischen Techniken der Tranceinduktion und Visualisierung.

 

5. NLP ist eine spiritistische und mediale Praktik, ein mediales Beratungskonzept. NLP verbreitet das Konzept einer medialen Beratung, Wegweisung und Instruktion. NLP verwandelt die Betroffenen in Medien, in Kanäle, die Jenseitsbotschaften channeln. NLP-Gläubige lassen sich von transpersonalen oder geistigen Helfern im Wege des Channelling beraten. „Geistige Lehrer“ zeigen ihnen Ziele, Visionen, Motive, innere Ressourcen, materielle und gedankliche Restriktionen und Wege.

 

6. NLP ist eine quasireligiöse und spirituelle Praktik. NLP-Gläubige suchen Rat und Hilfe bei einer transpersonalen Supermacht mit personalen und quasigöttlichen Eigenschaften (vgl. Berry u. a.: Ein Kurs im Channeln; Lübeck: Handbuch des spirituellen NLP).

 

7. NLP ist eine gesundheitsgefährdende Praktik. NLP kann das körperliche, das seelische und geistige Wohl massiv beeinträchtigen. NLP kann den Geist verwirren, wie die einschlägigen Publikationen beweisen.

 

8. NLP ist eine antichristliche und okkulte Praktik. NLP ist wissenschaftlich verbrämte Magie. Christlicher Glaube und Magie schließen einander aus. Hexerei, Zauberei und Magie sind dem HERRN ein Gräuel. NLP-Gläubige wenden sich nicht an den Gott der Bibel; sie wenden sich an „andere Götter“ (erstes Gebot!). Aus christlich-biblischer Sicht öffnen NLP-Techniken, die in der Regel in einen Zustand der TRANCE führen, die Tür zum Reich und zu den Mächten der Finsternis, die Tür zu Lügengeistern, die die Menschheit belügen und betrügen, führen und verführen wollen.

 

Aus christlich-biblischer Sicht sucht man Hilfe bei den Mächten der Finsternis; aus christlich-biblischer Sicht lässt man sich von den Mächten der Finsternis beraten. Echte Gläubige wenden sich an Gott und bitten Gott um Rat und um Hilfe.

Aus christlich-biblischer Sicht kommen die Hilfen und Ressourcen, Fähigkeiten und Kräfte, die „inneren Bilder“ und „inneren Stimmen“ nicht aus dem Reich des Unbewussten und auch nicht von so genannten Teilpersönlichkeiten, sondern aus transzendenten Welten. Insofern ist die gesamte Begrifflichkeit des NLP falsch. Es gibt keine „inneren Bilder“, keine „inneren Stimmen“, keine „inneren Ressourcen“, keine „inneren Teilpersönlichkeiten“ und auch keine „inneren Welten“.

 

9. Bei Zwang oder Gruppendruck sind die meisten NLP-Techniken rechts- und verfassungswidrig. Sie verstoßen gegen das Hypnoseverbot, gegen das Therapieverbot und gegen das Grundrecht auf Glaubens- und Gewissensfreiheit. Lehrer dürfen die Schüler nicht hypnotisieren, nicht therapieren und auch nicht missionieren, indem sie magische Praktiken im Unterricht anwenden und/oder die Schüler zwingen, magische Praktiken einzuüben (vgl. Kobler, H. P.: Neue Lehrer braucht das Land; Schmid-Oumard/Nahler: Lehren mit Leib und Seele). Diese „neuen Lehrer“ braucht unser Land auf keinen Fall!

 

10. Bei Zwang oder Gruppendruck sind NLP-Techniken eine abscheuliche Form der quasireligiösen Indoktrination und antichristlichen Zwangsmissionierung. Aus christlich-biblischer Sicht zwingt NLP die Betroffenen, mit „anderen Göttern“ und Geistern Kontakt aufzunehmen und bei ihnen (und nicht bei Gott oder Jesus Christus) Rat und Hilfe zu suchen.

 

Empfehlung

Nehmen Sie nie an einen NLP-Kursus teil. Verweigern und vermeiden Sie sämtliche Techniken und Praktiken des NLP. Lassen Sie sich nie hypnotisieren, und versuchen Sie nie andere zu hypnotisieren. Prägen Sie sich die wichtigsten NLP-Techniken ein.

Wenden Sie sich nie an eine übernatürliche Macht, es sei denn an den Gott der Bibel im vertrauensvollen Gebet im Namen Jesus Christus. Glauben Sie nicht, Sie könnten ihre Ziele einzig und allein mit den Mitteln der Visualisierung erreichen. Noch niemand hat sich seinen Lottogewinn „herbeivisualisiert“, noch niemand ist vom Krebs oder von AIDS geheilt worden, allein mit den Mitteln der Visualisierung. Das ist MAGIE, das ist magisches Denken! Menschen, die diesen Unsinn glauben, NLP praktizieren und dafür auch noch horrende Kursgebühren bezahlen, können einem nur Leidtun.

 

Wie wir aus anderen Kulturen wissen, kann MAGIE in vielen Fällen tatsächlich helfen und heilen. Die Frage ist nur, mit welchen Mitteln, Kräften und Mächten, mit guten oder mit bösen? Und die Frage lautet, kann ich Erfolg und Heilung wirklich ohne einen Preis, ohne jede Gegenleistung bekommen?

Gibt es in der spirituellen Welt etwas umsonst? Kann man wirklich so naiv sein? Die einschlägige Literatur und die Erfahrung lehrt: Auch in der spirituellen Welt gibt es nichts umsonst. In der Regel muss man einen hohen Preis (für den Erfolg, für die Heilung) bezahlen und/oder ein schlimmes Opfer darbringen.

 

Lassen Sie sich niemals einreden, Sie hätten mehrere „Teil- oder Subpersönlichkeiten“ in sich, mit denen Sie unbedingt Kontakt aufnehmen und kommunizieren müssen.

Lassen Sie sich nicht einreden, Ihr „Gehirn“ sei ihr Freund, Sie müssten mit ihrem „Gehirn“ Freundschaft schließen, ihrem Gehirn „innere Bilder“ und entsprechende Aufträge schicken. Dies ist pseudowissenschaftlicher Unfug! Adressat „innerer Bilder“ und Visualisierungen ist nicht das Gehirn, nicht das UB, und auch nicht eine Teilpersönlichkeit, Adressaten sind transpersonale Wesen oder „Archetypen“, die man früher Geister oder Dämonen genannt hatte.

 

(Quelle: Prof. Dr. Reinhard Franzke - Bildungsforscher und Erziehungswissenschaftler)

 

Anmerkung

 

Viele Leser mögen die Analysen und Warnungen für übertrieben halten. Sie mögen argumentieren, das NLP oder auch andere spirituelle Praktiken völlig harmlos sind. Das spirituelle Praktiken sehr viel mehr sind als eine harmlose Übung zeigt allein schon die aufmerksame Lektüre der einschlägigen Literatur. Wer aber liest diese? Wer informiert sich umfassend bevor er sich auf eine entsprechende Praktik einlässt, auch mit Hilfe kritischer Literatur?

Auch ein Großteil der Christen ist mittlerweile davon betroffen. Solche Methoden die Angeblich gut für Körper, Geist und Seele sein sollen, können heute nur deshalb solchen Anklang finden, weil viele Christen es nie gelernt haben, biblisch zu denken, Zeitgeist von biblischer Wahrheit zu unterscheiden.

 

Vertrauen Sie nicht dem Internet. Dort werden Sie z.B. unter 546 Millionen Beiträgen zum „Yoga“ nur einige wenige Seiten finden, die ihnen die Wahrheit über Yoga sagen. Aber werden sie diese Seiten finden?

 

Den einzig richtigen spirituellen Pfad zeigt das Wort Gottes in der Bibel. Alles andere sind spirituelle Irrwege. Die Tür zum Reich Gottes, die Tür zum ewigen Leben und zum Heil öffnet allein der Glaube an Jesus Christus! Übergeben Sie ihr Leben Jesus Christus. Bei Ihm finden Sie wirklich Rat und Hilfe, Ruhe und Frieden, Entspannung und Kraft durch den Heiligen Geist, den Geist Gottes.

 

Hinweis: 

Die Bibel hat nichts mit Religion zu tun, sondern es ist die Antwort Gottes auf alle Religionen, auf alles Suchen der Menschen, auf alles Fragen unseres Herzens. Ein Christ zu sein ist viel mehr als eine Religion, Meinung oder Weltanschauung, sondern Christ zu sein ist eine Beziehung zum lebendigen Gott Jesus Christus. Weitere info´s HIER. 

 

 

HERZLICH(S)T

Klaus und Dagmar

 

Den noch etwas ausführlicheren Artikel können Sie sich HIER herunterladen.

NLP - Neurolinguistisches Programmieren
NLP - 9 Seiten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.9 KB

Gerne kannst Du die Kommentarfunktion für dich am Ende der Seite Nutzen.

 

Möchtest Du von den Beiträgen aus unserem blog zeitnah informiert werden, so abonniere unseren blog über den RSS Feed.

 

Liebe Leser,

 

Wer das Thema interessant findet, den bitten wir diesen Artikel weiter zu verbreiten, damit möglichst viele Menschen informiert werden. Bitte verlinken / teilen Sie diesen Artikel auf  den sozialen Netzwerken mit Ihren Freunden oder leiten Sie den Artikel per Email an Freunde und Bekannte weiter. Vielen Dank.

 

Folgende Beiträge könnten dich vielleicht auch interessieren:

 

Unbewusstes / Unterbewusstsein - Fluch oder Segen? Artikel Serie Teil 4

 

Entspannungsverfahren: Autogenes Training/Progressiver Muskelentspannung - Fluch oder Segen? Artikel Serie Teil 3

 

Was ist Yoga? Was ist Yoga wirklich? - Fluch oder Segen? Artikel Serie Teil 2

 

Radikale Liebe..."Notwendiger denn je"... Teil 1
 

BREAK-XIT

 

Führt Zen-Meditation mich näher zu Gott?

 

Lebenskrise? - Unzählige Angebote, zwei Wege und nur einer ist erstrebenswert

 

Wenn Christ drauf steht ist nicht immer ein Christ drin

 

Der Weg in die Freiheit

 

DENK - PAUSE! ...Wenn die Seele und der Körper streikt

 

Lügen über Gott (Teil 4) - Gott wird am Ende Nachsichtig sein

 

Meine Suche nach der Wahrheit - Der Tod eines Guru

 

Co-Abhängigkeit - Eine weit verbreitete Sucht

Die Autoren

Klaus und Dagmar Mehler betrachten sich als Wegbegleiter in ein neues BEWUSST-SEIN. Es ist der Wandel vom MENSCHLICHEN Bewusstsein zum GEISTLICHEN Bewusstsein. Sie tragen mit Ihren blog-Artikeln zur Aufklärung bei und unterstützen mit Ihren Coachings, Seminaren und Vorträgen, Einelpersonen, Paare und Familien in Sachen Konfliktmanagement.

Sie bringen somit geistliches Leben in den menschlichen Alltag. 

Zusätzlich bieten Sie kostenlose Glaubensgespräche an. Diese werden vor oder nach den Coaching gerne in Anspruch genommen.  

 

Durch Ihren starken Glauben an Gottes Wahrheit, wurden Ihnen über die Jahre auch die Irrwege der Menschheit durch Gott Offenbart, um so zukünftig die Belange Ihrer Klienten verstehen zu können und die Fähigkeit zu besitzen diese auch dort abzuholen wo sie gerade stehen. In diesem Zusammenhang haben Sie auch ein Glaubensbekenntnis am 21.02.2015 abgegeben

Kommentar schreiben

Kommentare: 0