Der Film: „Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“ - Biblische Wahrheit?

 

Unglaubliche 70 Wochen war das Buch "Die Hütte" von William Paul Young die Nummer 1 in der Bestsellerliste der New York Times und hielt sich bis 2010 unter den Top Ten der amerikanischen Bestseller. Am 12. Juni 2009 erschien das Buch im Allegria Verlag in Deutschland, wo ausschließlich Bücher veröffentlicht werden, die im weiteren Sinne dem New-Age-Gedankengut zuzuordnen sind. Das Buch passte offenkundig gut in ein esoterisches oder New-Age-Buch Sortiment. Nun ist das Buch verfilmt worden und der Kinostart war in Deutschland am vergangenen Donnerstag den 06.04.2017.

 

"Die Hütte" ist in christlichen Kreisen ein Bestseller

Die Hütte ist ein Roman. Und viele werden sich fragen, was denn daran falsch sein kann, denn das Werk wird als christliches Buch identifiziert und wurde von einem Mann geschrieben, der behauptet, ein Christ zu sein. Immerhin wird Die Hütte von vielen reifen christlichen Leitern angepriesen. Pastoren predigen daraus. Sonntagsschulklassen und Kleingruppen lesen darin und diskutieren darüber. Viele Christen kaufen das Buch kistenweise um es als Geschenk weiterzugeben. Einige christliche Schulen stimmen sogar dem Behandeln des Buches im Unterricht zu und ermutigen dazu, es zu lesen.

Doch dies ist nicht einfach nur eine freundliche Geschichte über einen Mann, der die Herausforderungen des Lebens überwindet. Täuschen Sie sich nicht, das Buch überbringt durch seine clevere und ergreifende Handlung auch Lehre – etwas, was der Autor ganz klar beabsichtigt hat. Und darin liegt das Problem.

 

Die Dreieinigkeit in "Die Hütte"

Ein Beispiel: Einige Kapitel nach Beginn des Buches wird eine höchst unorthodoxe Version der Heiligen Dreieinigkeit offenbart. Youngs Geschichte schrumpft den allmächtigen Gott von seiner rechtmäßigen Position als übernatürliches Wesen. Statt durch Sein Wort und Seinen Geist zu sprechen, wird er in eine feminine Figur verwandelt und darauf reduziert, Notizen an diejenigen auszugeben, mit denen sie kommunizieren will.
 
Gott wird in Die Hütte als eine große Afroamerikanerin namens „Papa“ dargestellt, auch "Elousia" genannt. (Wenn das keine Geschlechtsverwirrung ist!) Jesus ist ein jüdischer Tischler, komplett mit Werkzeuggürtel und der Heilige Geist wird als asiatische Frau porträtiert, die nach "Sarayu" benannt ist, einem mystischen Fluss im antiken Indien mit Verbindung zu der Hindu-Gottheit Kali. Ganz klar gibt es eine Dreieinigkeit in Die Hütte, doch es ist absolut nicht die Dreieinigkeit der Bibel.

 

Allein die Tatsache, daß Young im Buch Richard Dawkins zustimmend zitiert, erweist, wes Geistes Kind er ist! Richard Dawkins beschreibt sich selbst als „ziemlich militanten Atheisten“. Er schrieb 2006 das Buch „Der Gotteswahn“. Dies ist eine von Haß triefende Kampfschrift gegen den christlichen Glauben. Diesem Mann stimmt Young in der Gottesfrage grundsätzlich zu: „Ich stimme mit Dawkins und einigen anderen Leuten überein, die sagen, dass Gott nicht existiert“ (Seite 343).

Eigentlich entlarvt schon dieser eine Satz die Denkweise Youngs zur vollen Genüge und müßte ausreichen, um sein Werk „Die Hütte“, zumindest in christlichen Kreisen, dorthin zu entsorgen, wo es hingehört: in den Müll!

William Paul Young spricht auf einem esoterischen Kongress

(Quelle: Informationen aus Homepage allegria-verlag.de und „Topic“ Oktober 2010)

 

Beim esoterischen Kongress Allegria-Festival vom 17. - 19. September 2010 in Hamburg war William Paul Young inmitten von “Engel-Experten”, Geistheilern, Wahrsagern und Schamanen mit einem Vortrag zu Gast und wurde mit viel Applaus bedacht für seine Aussagen wie: „Die religiösen Menschen haben aus dem lieben Gott einen hässlichen Gott gemacht, einen, der nie erreichbar ist, einen, der kalt ist. Buddhisten haben 7 Regeln, Muslime 8 Regeln und ein Evangelikaler hat eine Million Regeln.” „Wir sind alle in Christus gestorben, ob wir es wollen oder nicht, ob wir es wissen oder nicht. Papi liebt euch alle!”.

Seine zentrale Botschaft wurde so zitiert: „Es ist egal, ob du Buddhist, Anglikaner oder Katholik bist. In Jesus sind alle gleich, und er starb für alle, und damit sind alle auferstanden.”

 

Während man dem ersten zitierten Satz als einer Karikatur gesetzlicher Frommer noch etwas abgewinnen kann, hat Young mit den anderen zitierten Aussagen den Boden der biblischen Offenbarung eindeutig verlassen und ebnet damit einer diabolischen Spiritualität den Weg, die das Kennzeichen eines neuen Zeitalters sein soll, die von der New-Age Bewegung propagiert wird, das jedoch von der Bibel her nur als antichristlich bezeichnet werden kann. 

 

"Die Hütte" und die New-Age Bewegung

„Ein wenig Sauerteig durchsäuert den ganzen Teig.” (Galater 5:9)

 

Ähnlich wie die nachfolgenden Bücher ist "Die Hütte" ein fiktionales Vehikel für den Austausch bestimmter religiöser Konzepte und die Präsentation konträrer geistlicher Szenarien, so wie es die New-Age- Bewegung propagiert.

  • Die Prophezeiungen von Celestine -  Autor James Redfield
  • Leben mit Visionen – Autor Rick Warren
  • Gespräche mit Gott – Autor Neale Donald Walsch
  • Ein Kurs in Wundern – Autorin Helen Schucman
  • The Secret – Autorin Rhonda Byrne

 

Die New-Age Bewegung ist eine weitere Religion und bezeichnet das "Neue Zeitalter - Goldenes Zeitalter" (Wassermann-Zeitalter), das jetzt angebrochen sein soll. Es ist ein Sammelbegriff für die verschiedensten Gruppierungen aus dem Bereich hinduistischer und buddhistischer Philosophie, Schamanismus, Okkultismus, gnostischer Traditionen, sowie moderner Psychologie. 

 

Das Motto dieser Lehre ist: "Wir brauchen keinen Gott, denn wir (die Menschen) sind selbst Götter".

Die Bibel macht jedoch deutlich, dass der Mensch nicht göttlich ist und dass der Mensch nicht Gott ist (Hesekiel 28:2, Hosea 11:9, Johannes 2:24-25 etc.)

 

Die Philosophie der New-Age-Bewegung ist das Gott, Kosmos und Mensch eine Einheit bilden, das menschliche Bewusstsein sich durch Evolution bis zur vollkommenen Erleuchtung weiterentwickelt und alle Materie letztlich Geist ist. Der Gottesbegriff des New Age steht im völligen Widerspruch zur traditionellen christlichen Lehre eines ewig-unveränderlichen, personalen Gottes.

 

Die beunruhigende Wahrheit ist, dass Bücher wie "Die Hütte" und alle vorgenannten Bücher nie zu Bestsellern in der christlichen Welt würden, wenn Christen wachsam wären, biblisch denken würden und bereit wären, der Bibel zu folgen! In diesen Tagen der Endzeit ist es von überragender Wichtigkeit, dass wir aktiv “Augen des Verstehens” entwickeln, die ständig alles am Wort Gottes prüfen – insbesondere die Dinge, die vorgeben, von Gott zu sein.

 

Es ist zu erwarten, dass damit ein „Christentum” gefördert und verbreitet wird, das sich vom Ursprung und Geist der Bibel immer mehr entfernt und stattdessen dem Zeitgeist, der sich als der Geist des Antichristen entpuppen wird, verfällt.

 

 

Die Bibel ermahnt uns, alle Dinge zu prüfen (1. Thessalonicher 5:21-22) und diese Prüfung kann nur auf eine Art und Weise erfolgen – indem man die Bibel kennt und dann anwendet, was man daraus weiß. Jeder einzelne Gläubige muss wachsam sein gegenüber der Realität, dass in diesen letzten Tagen Täuschung in einem Maß kommen wird, das nie zuvor auch nur denkbar war.

 

Fazit

Es ist klar, dass der “Jesus” aus "Die Hütte" nicht der Jesus Christus der Bibel ist. Der Apostel Paulus wies die Korinther zurecht und warnte sie indem er ihnen sagte, dass sie verletzlich und extrem empfänglich für „einen anderen Jesus“ und „ein anderes Evangelium“ und „einen anderen Geist“ waren, die nicht von Gott sind (2. Korinther 2:11). In der Bibel warnte der echte Jesus Christus vor geistlicher Verführung als Zeichen der Zeit vor seiner Wiederkunft. Er warnte uns und sagte, dass es solche geben würde, die sogar in seinem Namen kommen und vorgeben würden, Er zu sein. (Matthäus 24:3-5;24).

 

Auch Paulus warnte im 2.Brief an Timotheus im Bewusstsein seines nahen Endes, das er an der gesunden Lehre festhalten  und Irrtümer vermeiden soll, sowie völlig auf die Bibel vertrauen und unaufhörlich das Evangelium verkünden soll:

 

 „Denn es wird eine Zeit kommen, da werden sie die gesunde Lehre nicht ertragen, sondern sich selbst nach ihren eigenen Lüsten Lehrer beschaffen, weil sie empfindliche Ohren haben;  und sie werden ihre Ohren von der Wahrheit abwenden und sich den Legenden zuwenden. Du aber bleibe nüchtern in allen Dingen, erdulde die Widrigkeiten, tue das Werk eines Evangelisten, richte deinen Dienst völlig aus!“ (2.Timotheus 4,3-5)

 

In diesem Sinne laden wir dich ein mit dem Lesen der Bibel urteilsfrei und mit offenen Herzen zu beginnen, oder als Christ, solltest Du der vorgenannten Verführungsbüchern auch aufgesessen sein, in das Gebet zu gehen und Jesus um Hilfe bitten. Du hast dadurch die Möglichkeit über den Weg nachzudenken, der Deinem Leben Sinn gibt.

 

Solltest Du dbzgl. noch Fragen haben so kannst Du uns gerne Kontaktieren.  

 

Wir wünschen Dir offene Augen, Ohren und ein offenes Herz um Erkenntnis von Gottes Plan in deinem Leben zu erlangen. Mögest Du in SEINER Weisheit wachsen. Gott segne dich.  

 

HERZLICH(S)T

Klaus und Dagmar

Gerne kannst Du die Kommentarfunktion für dich am Ende der Seite Nutzen.

 

Möchtest Du von den Beiträgen aus unserem blog zeitnah informiert werden, so abonniere unseren blog über den RSS Feed.

 

Liebe Leser,

 

Wer das Thema interessant findet, den bitten wir diesen Artikel weiter zu verbreiten, damit möglichst viele Menschen informiert werden. Bitte verlinken / teilen Sie diesen Artikel auf  den sozialen Netzwerken mit Ihren Freunden oder leiten Sie den Artikel per Email an Freunde und Bekannte weiter. Vielen Dank.

 

Folgende Beiträge könnten dich vielleicht auch interessieren:

 

Frühe Fremdbetreuung ist für Kinder schädlich

 

Eine Tatsache - Christen sind einfach ver-rückt!

 

Warum Du in allen Religionen in die Irre geführt wirst und die Bibel die Gebrauchsanleitung für dein Leben ist

 

Gott ja, aber wozu Jesus?

 

Qi Gong - Fluch oder Segen? Artikel Serie Teil 7

 

NLP - Neurolinguistisches Programmieren - Fluch oder Segen? Artikel Serie Teil 1  

 

Lebenskrise? - Unzählige Angebote, zwei Wege und nur einer ist erstrebenswert

 

Wenn Christ drauf steht ist nicht immer ein Christ drin  

 

Lügen über Gott (Teil 4) - Gott wird am Ende Nachsichtig sein

 

Meine Suche nach der Wahrheit - Der Tod eines Guru

 

Co-Abhängigkeit - Eine weit verbreitete Sucht

 

Der geistliche Kampf der Menschheit und ihre Auswirkungen

Die Autoren

Klaus und Dagmar Mehler betrachten sich als Wegbegleiter in ein neues BEWUSST-SEIN. Es ist der Wandel vom MENSCHLICHEN Bewusstsein zum GEISTLICHEN Bewusstsein.

Sie tragen mit Ihren blog-Artikeln zur Aufklärung bei und unterstützen mit Ihren Coachings, Seminaren und Vorträgen, Einelpersonen, Paare und Familien in Sachen Konfliktmanagement.

Sie bringen somit geistliches Leben in den menschlichen Alltag. 

Zusätzlich bieten Sie kostenlose Glaubensgespräche an. Diese werden vor oder nach den Coaching gerne in Anspruch genommen.  

 

Durch Ihren starken Glauben an Gottes Wahrheit, wurden Ihnen über die Jahre auch die Irrwege der Menschheit durch Gott Offenbart, um so zukünftig die Belange Ihrer Klienten verstehen zu können und die Fähigkeit zu besitzen diese auch dort abzuholen wo sie gerade stehen. In diesem Zusammenhang haben Sie auch ein Glaubensbekenntnis am 21.02.2015 abgegeben

Kommentar schreiben

Kommentare: 0