Lou Bega - Ein Star entdeckt die Bibel und findet Jesus

 

Lou Bega wurde 1999 als Pop Sänger über Nacht zum Weltstar mit seinem Hit „Mambo No 5“. Er war bei den Grammys nominiert, erhielt den World Music Award und tanzte mit den Königen dieser Welt. Er stieg auf wie Phönix aus der Asche vom mittellosen Musiker innerhalb von wenigen Wochen zum Weltstar. Es hat das erlebt was sich so viele Männer erträumen. Viel Geld, großes Haus, Karriere, Sportwagen, viele Frauen (jeden Tag ein anderes Model), Playboy und Macho. Damals mit 24 Jahren dachte er, ich kann alle Frauen haben.

 

Er hat jeden Tag mehr gegessen, mehr Alkohol getrunken, mehr gefeiert, mehr geliebt. Die Folge daraus war, dass es ihm dadurch nicht besser gegangen ist, sondern das Gegenteil: Er hat mehr gelitten, hatte mehr Probleme als vorher.

Was er eigentlich erreichen wollte, ein Gefühl des dauerhaften Glücks, der Fülle und Zufriedenheit, nicht nur für einen Moment sondern permanent, hatte er jedoch nicht erreicht.

 

Er ging weiter auf die Suche nach der Frage: „Wie bekomme ich diesen permanenten Zustand des Glücks und der Fülle in mein Leben?“   

Die Antwort und den Weg dorthin erzählt Lou Bega in dieser Dokumentation. Auch wie er seine Frau kennen lernte. Sie erzählt, wie sie schon von Kind auf an epileptischen Anfällen litt und wie sie von einer Minute auf die andere davon geheilt wurde.  Eine bewegende Dokumentation von den Beiden.

 

HERZLICH(S)T

Klaus und Dagmar

 

Ein prägendes Ereignis für Beide war ihre Taufe. Dies haben sie in ihrem Lied „Walk To The River“ Thematisiert.